Zur Startseite

„Seht die Vögel unter dem Himmel an: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch.“ (Matthäus 6,26)

Ein Wort aus dem Matthäusevangelium ist das, das so gar nicht in diese Zeit zu passen scheint. Und doch, wenn man genauer hinschaut, zeigt sich, dass darin ganz viele Impulse unterschiedlichster Art stecken.
In dieser Zeit brauchen wir Impulse und praktische Hilfen. Wir möchten Sie gern mit beidem versorgen, so gut wir es als Gemeinde können.

Da wir ja auch weiterhin keine Gottesdienste in der Kirche feiern können, werden Pastorin Almut Wichmann und Pastor Clemens Hütte über die Homepage Andachtstexte, so wie die Hausandacht „Gottesdienst zeitgleich“ Sonntags um 10 Uhr zur Verfügung stellen.

Darüber hinaus möchten wir über Folgendes informieren:

Bis zum einschließlich 19. April 2020 fallen weiterhin alle Veranstaltungen in der Gemeinde aus!

Gemeindebüro Tel.: 0421/ 27 01 28
Nur telefonisch erreichbar zu den üblichen Öffnungszeiten:
Mo./ Di./ Fr. 10-12 Uhr
Do. 12:30-16:30 Uhr

Sie erreichen telefonisch:
Pastorin Almut Wichmann    0176/ 75 09 38 30
Pastor Clemens Hütte          0421/ 33 08 772

Offene Kirche:
Wenn auch Veranstaltungen und Gottesdienste derzeit in der Kirche nicht stattfinden dürfen, so halten wir doch unsere Kirche offen Gemeindevertreter, Rita Schöne oder Almut Wichmann sind dann dort vor Ort.
So, 10-12 Uhr (Gemeindevertretung)
Mo, 15-17 Uhr (Rita Schöne)
Do, 15-17 Uhr (Almut Wichmann)

Einkaufshilfe:
Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Almut Wichmann, Tel. 0176/ 75 09 38 30

Bilder der Hoffnung malen!
Sie sind künstlerisch kreativ? Ihre Kinder möchten sich vornehmen ein Bild zu malen und weiter zu leiten?
Sie sind herzlich aufgerufen "Bilder der Hoffnung" zu malen. Diese werfen Sie bitte in einem Umschlag in unseren Briefkasten am Gemeindebüro oder schicken sie per Post an: Ev. Kirchengemeinde Borgfeld, "Bilder der Hoffnung"
Katrepeler Landstr. 9, 28357 Bremen
Wenn Sie mögen geben Sie Ihre Kontaktadresse an. Wir leiten die Bilder innerhalb der Gemeinde an andere Menschen weiter und diese schreiben ggf. eine Rückmeldung.

Weitere Angebote für Information und Seelsorge:


Telefonseelsorge: Sorgen kann man teilen.
0800/111 0 111   (kostenfrei)
0800/111 0 222   (kostenfrei)
0421/116 123      (kostenfrei)
www.telefonseelsorge.de Hier finden Sie die Möglichkeit zur Chat-Seelsorge sowie Mail-Beratung.

Corona-Nothilfe für obdachlose Menschen der Diakonie Bremen (Hier können sich über die Arbeit informieren oder sie unterstützen.)
www.diakonie-bremen.de/aktuelles/corona-nothilfe.html

Kirche-Bremen-Corona-Hotline: 0421 - 55 97-269, montags bis freitags (an Werktagen) von 9 – 18 Uhr, offen für alle Anrufenden in ihrer jeweiligen Situation zum Thema „Corona-Virus“ und Bremische Evangelische Kirche.
Dieses Angebot wird per Anrufweiterschaltung zu Pastor*innen und anderen kompetenten Mitarbeiter*innen aus Gemeinden und Einrichtungen zunächst bis Gründonnerstag, 9.4., 18 Uhr aufrecht erhalten und je nach Nachfrage und Situation nach Ostern fortgesetzt. Es können seelsorgerliche Anliegen, aber auch institutionelle, organisatorische Fragen besprochen werden. Die Freiwilligen an der Kirche Bremen Hotline sind da auch für Ihre Fragen, Ihren Informationsbedarf, für Ängste und Befürchtungen.
Im Hintergrund der Hotline steht Ihnen als leitenden Gemeindevertreter*innen telefonisch auch die Leitung der Kirchenkanzlei für Ihre Anfragen zur Verfügung.


Zudem möchten wir Sie auf die Angebote des Ev. Bildungswerks „online“ aufmerksam machen. Unter folgendem Link finden Sie aktuelle Angebote:

www.ebw-bremen.online.