Zur Startseite

Liebe Borgfelderinnen und Borgfelder,

nach nur einem Jahr muss ich Borgfeld schon wieder verlassen. Der Grund dafür ist die Umstrukturierung und Neubesetzung der Kirchenmusiker-Stelle. Das Jahr in Borgfeld hat mir sehr viel Freude gemacht. Ich erinnere mich besonders gerne an das gemeinsame Konzert von Kantorei und Orchester, das Krippenspiel mit dem Kinderchor und viele Gottesdienste, die ich an der Orgel und am Klavier begleitet habe. Ich habe die Gemeinde als sehr bunt, offen und flexibel erlebt. Besonders beeindruckt hat mich, dass die Kantorei sich auf alle Stilrichtungen vom mittelalterlichen Choral bis zur zeitgenössischen Chormusik eingelassen hat.

Mein Verabschiedungsgottesdienst am 15. März um 15.00 Uhr wird noch einmal von der Kantorei und dem Kinderchor musikalisch mitgestaltet. Herzliche Einladung!








Konzert zur Baumblüte – in Indien helfen, durch Singen in Borgfeld

Am 29. März 2020 um 17.00 Uhr lädt die „Fördergemeinschaft Kinder in Indien e.V.“ zum 15. Male in die Borgfelder Kirche ein, um hoffentlich wieder einen namhaften Beitrag zur internationalen Kinderhilfe zu leisten. Um eine Vorstellung der Größenordnung zu ermöglichen: In den letzten Jahren erbrachte der Erlös der Konzerte etwa den Gegenwert von 2000 Kinder-Impfungen.

Die „Boule-Boys-Borgfeld“ werden aus diesem Anlass erneut ein buntes Programm mit heiteren, optimistischen und besinnlichen Liedern vorbereiten. Erklingen werden weitgehend bekannte und beliebte Volksliedsätze und Kanones, in die die Gemeinde gern mit einstimmen kann.

 

 


Konzert des Ensembles „Rayonne“

Französiche und italienischer Barockmusik

Cembalo (Jakub Wrona),
Gambe (Alma Stoye) & Blockflöte (Jette Beyer)

Sonntag, 19. April, 17.00 Uhr, Borgfelder Kirche

 

 










Ich wünsche allen weiterhin viel Freude beim gemeinsamen Singen und Musizieren!

Mit den besten Wünschen,

Lisa Bork

 

 


Für instrumentale Zwischenspiele sorgen auch in diesem Jahr wieder die ‚Bremer Spielleyt‘. Für die Besetzung mit Flöte, Oboe, Violine, Fagott und Cembalo wurden auch für dieses Konzert wieder lebendige bis virtuose Kompositionen, unter anderem von Georg Philipp Telemann und Johann Christian Bach, aufbereitet und einstudiert.

Am Ende des Konzertes wird um eine Spende gebeten. Damit soll, wie in jedem Jahr, die segensreiche humanitäre Arbeit von Gemeindemitgliedern in Indien unterstützt werden.

Helmut Schaarschmidt